Die besten Übungen für den Rücken

Die besten Übungen für den Rücken

Unter Rückenschmerzen leiden zahlreiche Menschen. Dies ist nur ein schwacher Trost, sollten Sie unter Rückenschmerzen leiden, denn Rückenschmerzen schränken die Bewegung stark ein, sie trüben die Stimmung und sind einfach unangenehm. Rückenschmerzen haben die unterschiedlichsten Ursachen. Nicht immer müssen Sie Schmerztabletten einnehmen, denn auf Dauer sind die Tabletten schädlich. Versuchen Sie es einmal mit Rückengymnastik, denn so kräftigen Sie die Muskulatur und erlernen eine bessere Haltung.

Rückengymnastik richtig erlernen

Möchten Sie Rückengymnastik unter professioneller Anleitung erlernen, können Sie sich an eine Physiotherapeutin wenden. Viele Physiotherapeuten bieten eine Rückenschule als Einzel- oder Gruppentherapie an. Für die Rückengymnastik brauchen Sie die richtige Sportbekleidung. Gymnastik Bekleidung, beispielsweise Leggings oder eine Turnhose, kombinieren Sie mit einem T-Shirt oder einem Sport-Bustier. Darüber können Sie einen Trainingsanzug tragen, den Sie später ablegen, denn während der Übungen wird Ihnen warm. Bei der Gymnastik können Sie Turnschuhe tragen.

Übungen für zu Hause

Rückengymnastik ist nur dann wirklich hilfreich, wenn sie täglich angewendet wird. Deshalb kommt es darauf an, dass Sie die Rückengymnastik regelmäßig zu Hause ausführen. Einige Übungen können Sie sogar in der Pause im Büro ausführen. Hier erhalten Sie ein paar Anregungen. Für diese Übung benötigen Sie eine Wasserflasche. Setzen Sie sich aufrecht hin und nehmen Sie die Flasche in beide Hände. Strecken Sie die Flasche vom Körper und halten Sie sie einige Sekunden, bevor Sie sie wieder zum Körper führen. Wiederholen Sie die Übung einige Male. So beugen Sie Verspannungen der Schulter- und Nackenmuskulatur vor.

Stehen Sie aufrecht und strecken Sie Ihre Arme gerade in Schulterhöhe vor den Körper. Gehen Sie dabei leicht in die Knie und halten Sie die Position einige Sekunden. Diese Übung können Sie auch mit Hanteln oder Wasserflaschen ausführen. Setzen Sie sich mit gegrätschten Beinen auf einen Stuhl. Strecken Sie Ihre Arme nach vorn und beugen Sie Ihren Oberkörper mit den gestreckten Armen nach vorn. Halten Sie die Position für einige Sekunden und wiederholen Sie die Übung. Legen Sie sich mit dem Bauch auf den Fußboden und strecken Sie Ihren Körper. Strecken Sie Ihre Arme aus und heben Sie Arme und Beine gleichzeitig an. Ihre Position halten Sie für einige Sekunden. Wiederholen Sie die Übung mehrmals.

Bild: panthermedia.net Dmitriy Shironosov