Hochglanz-Möbel ohne Kratzer reinigen

Hochglanz-Möbel liegen im Trend sind aus den Möbelhäusern und Online-Shops nicht mehr wegzudenken. Durch die spezielle Lackierung sind sie in fast allen Farben erhältlich und passen zu jeder Wohnungseinrichtung. Aber bei der Reinigung dieser modernen Möbel sollten Sie ebenso aufpassen, wie wenn Sie einen Mamortisch reinigen. Denn der falsche Reiniger oder Putzschwämme verkratzen schnell die Oberfläche. Daher erfahren Sie hier, wie sich Hochglanz-Möbel ohne Beschädigungen reinigen sowie pflegen lassen und wie Sie kleinere Kratzer entfernen.

Vorsicht vor Mikrofaser

Glänzende Möbel sind entweder mit einer Lackpolitur oder mit Hartlack überzogen, so dass mit den falschen Reinigungsmitteln die Oberfläche schnell verkratzt. Dies ist zugleich der große Nachteil dieser schicken modernen Möbel, denn Kratzer lassen sich kaum entfernen. Besonders glänzende Küchen sollten Sie regelmäßig reinigen und hartnäckige Flecken sofort entfernen. Hierzu verwenden Sie am besten ein Baumwolltuch mit einem sanften Reiniger. Jedoch führen Scheuermittel und Putzschwämme zu Kratzern im Lack. Befinden Sie auf dem Hochglanz-Möbelstück Rückstände von Klebeband oder allgemein Kleber entfernen Sie diese mit einer geringen Menge Spiritus. Auf keinen Fall sollten Sie für die Reinigung Mikrofaser verwenden. Zwar sind solche Tücher gut zur Entfernung von Staub, doch hinterlassen sie wegen ihrer Struktur Kratzer auf der Oberfläche. Alternativ zu einem sanften Reiniger eignet sich ebenfalls Speiseöl, um klebrige Stellen zu entfernen. Die beste Pflege ist allerdings nach wie vor die Vorbeugung.

Flecken auf Hochglanz-Möbeln vermeiden

Da sich glänzende Möbel nur sanft reinigen lassen, empfiehlt es sich, Flecken sowie sonstige Verschmutzungen sofort mit einem feuchten Baumwolltuch zu entfernen. Außerdem beugen Sie Verschmutzungen mit einfachen Hilfsmitteln vor. Stellen Sie beispielsweise eine Blumenvase auf ein hochglänzendes, modernes Sideboard ist es ratsam, einen Untersetzer in Form eines Deckchens oder einer anderen dekorativen Unterlage. Die Ablagefläche der Küche schützen Sie mit großen Glasbrettern, auf denen Sie arbeiten. Abdrücke von Gläsern auf dem Ess- oder Couchtisch beugen Sie mit Glasuntersetzern und einem Tischläufer vor.

Bild: panthermedia.net | Elke Krone