Was kostet eine Pelletheizung?

Eine Pelletheizung ist eine Alternative zu einer Öl- oder Gasheizung. Der Name sagt es bereits, Sie heizen mit Pellets. Pellets werden aus Holz hergestellt. Dazu muss kein Wald abgeholzt werden, denn die Pellets werden aus Sägemehl oder Sägespänen mit einer einfachen und preiswerten Technik gepresst. Die Abfallprodukte bei der Bearbeitung von Holz werden dabei verwertet. Sie schonen die Umwelt, da Sie keine fossilen Brennstoffe verwenden. Die Vorräte an fossilen Brennstoffen gehen immer weiter zurück, was sich auf die Preise der fossilen Brennstoffe auswirkt. Preiswerter kann eine Pelletheizung sein.

Die Arten der Pelletheizung

Planen Sie den Hausbau, so können Sie an den Einbau einer Pelletheizung denken. Bei einem vorhandenen Haus kann die Pelletheizung nachgerüstet werden. Auf der Internetseite pelletspreise.net können Sie sich über die Herstellung der Pellets, über die Preise für die Pellets und über die Arten der Heizung informieren.

Bei der Pelletheizung können Sie zwischen verschiedenen Varianten wählen. Die Pelletheizung funktioniert wie eine Gas- oder Ölheizung, mit einem zentralen Ofen. Die Pelletheizung hat einen sehr hohen Wirkungsgrad. Er kann bis zu 90 % betragen, was diese Heizung so sparsam macht. Bei einer vorhandenen Gas- oder Ölheizung können Sie einen Ofen nachrüsten. Der Ofen verfügt über eine besondere Ausstattung. Damit Sie nicht täglich Pellets auffüllen müssen, verfügen moderne Pelletheizungen über ein Pelletlager, das in bestimmten Intervallen aufgefüllt werden muss. Die Pelletheizung können Sie auch als Einzelofen errichten. In jedem Zimmer können Sie einen Pelletofen setzen lassen. Dieser Ofen funktioniert ähnlich wie ein Kaminofen.

Die Kosten der Pelletheizung

Möchten Sie eine Pelletheizung bauen, können Sie von einer staatlichen Förderung profitieren, da es sich um ein umweltfreundliches Heizsystem handelt und erneuerbare Energieträger verwendet werden. Beträgt die Leistung des Pelletkessels zwischen 5 und 100 Kilowatt, so macht diese Förderung mindestens 2.000,00 € aus. Informieren Sie sich darüber. Die Kosten für die Pelletheizung hängen von der Größe und der Ausführung ab. Soll für ein neues Haus eine Pelletheizung in Form einer Zentralheizung errichtet werden, so wird dies teurer als die Nachrüstung eines Pelletofens für eine Öl- oder Gasheizung. Sollen Einzelöfen gebaut werden, kann dies billiger werden als eine Zentralheizung. Im Schnitt kostet eine Pelletheizung für ein Einfamilienhaus mit 150 m² Wohnfläche ca. 15.000,00 €. Die laufenden Kosten für die Pellets kommen hinzu. Sie sind billiger als die Kosten für Öl oder Gas. Eine Tonne Pellets kostet ca. 180,00 €.

Bild: panthermedia.net Tobias Kaltenbach