Was unterscheidet Filial- von Direktbanken?

Banken gibt es wie Sand am mehr und jede bietet andere Konditionen an. Bei den einen ist das Konto kostenlos, bei den anderen wieder nicht, dafür aber die Überweisungen. Jeder sollte sich seine Bank aussuchen nach den Kriterien die er für am wichtigsten erachtet. Sie stehen jetzt beispielsweise vor der Entscheidung, ob Sie Ihr Konto bei einer Filialbank einrichten oder bei einer Direktbank. Was ist eigentlich der Unterschied?

Unterschiede von Filial- und Direktbanken

Klar auf den Punkt gebracht – bei einer Filialbank haben Sie eben eine Filiale und damit auch Mitarbeiter und Ansprechpartner; – bei einer Direktbank haben Sie das eben nicht. Diese werden meist über das Internet angeboten. Alle Bewegungen auf Ihrem Konto machen Sie selbst. Es ist niemand persönlich für Sie da, wenn es um spezielle Fragen, wie Anlagen oder Aktien geht. Wenn Sie nun jemand sind, der den größten Teil seiner Zeit, beruflich und oder privat, im Internet verbringen, wäre eine Direktbank die bessere Alternative. Sie können jederzeit den Kontostand abfragen, schnell ein paar Überweisungen tätigen oder einen Dauerauftrag einrichten. Das ist meist eine kostengünstige Variante gegenüber der Filialbank. Hier können Sie sich zwar auch für das Onlinebanking anmelden, müssen aber sehr viel höhere Gebühren für die Bearbeitung zahlen.

Gebühren vergleichen und individuell entscheiden

Die Kontoführungsgebühren fallen bei einer Direktbank auf jeden Fall weg, denn Sie führen Ihr Konto ja selbst. Wenn Sie sich nicht richtig entscheiden können, vergleichen Sie einfach die zur Verfügung stehenden Anbieter. Info zu Hypovereinsbank beispielsweise geben detaillierte Informationen zu den entstehenden Kosten. Aber auch alle anderen Banken teilen die entstehenden Kosten, auch bei einem Onlinebanking mit. Entscheiden muss im Endeffekt jeder für sich selbst. Vielleicht ist die Filiale auch nur in der nächstgrößeren Stadt zu erreichen und Sie müssten ständig hinfahren um etwas zu erledigen. Wenn Sie aber sowieso jeden Tag in der Stadt sind, stellt das wiederum keinen Umweg für Sie da.

Vielleicht kommen Sie auch nicht mit elektronischen Zahlungsmöglichkeiten zurecht und füllen eben lieber einen Überweisungsträger aus. Oder aber Sie sind ein Computermensch und erledigen alles lieber gleich auf dem direkten Weg. Überweisungen werden dadurch schneller ausgeführt und die Rechnungen dadurch auch wesentlich schneller bezahlt. Alles miteinander vergleichen, die Kosten abwägen und dann individuell entscheiden.

Bild: panthermedia.net Jakub Krechowicz