Goldanlage: So investieren Sie in das Edelmetall

Sie möchten mehr aus Ihrem Geld machen und suchen daher nach einer sicheren Geldanlage, die sich lohnt. Zuvor sollten Sie überlegen, welchen Betrag Sie anlegen möchten und ob Sie das Geld kurzfristig wieder benötigen können. Etwas ungewöhnlich ist die Geldanlage in Gold, doch sie ist sicher und vor allem dann geeignet, wenn Sie das Geld nicht bloß kurzfristig anlegen möchten. Die Tatsache, dass Gold nur begrenzt vorhanden ist, macht es so wertvoll und als Anlagemöglichkeit interessant.

Was Sie bei der Anlage in Gold beachten sollten

Mit der Geldanlage in Gold gehen Sie kein Risiko ein, denn Gold verliert nicht an Wert. Es unterliegt nur geringen Schwankungen, die sich jedoch wieder ausgleichen, wenn das Gold auf lange Zeit angelegt wird. Der Trend geht auf lange Zeit eindeutig nach oben. Der Goldpreis wird nach Unzen berechnet. Eine Unze macht etwa 31 g aus. Bevor Sie Gold kaufen, sollten Sie sich in der Zeitung oder im Internet über den aktuellen Kurs informieren. Sie sollten dann kaufen, wenn der Kurs gerade etwas niedriger ist.

Gold können Sie inzwischen online kaufen. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass der Onlineshop seriös ist und über eine Zertifizierung als Trusted Shop verfügt. Selbstverständlich können Sie Ihr Gold zu Hause lagern, doch sicherer kann es sein, wenn Sie es bei einer Bank, in einem Safe, aufbewahren. Die Geldanlage in Gold ist krisen- und inflationssicher. Langfristig steigt der Goldpreis. Legen Sie Ihr Geld über viele Jahre in Gold an, so können Sie das Gold später verkaufen und einen hohen Gewinn dafür erzielen. Zwischendurch, wenn Sie gerade dringend Geld benötigen, können Sie das Gold kurzfristig verkaufen.

Die Arten der Goldanlagen

In erster Linie werden Sie jetzt an den Kauf von Goldbarren denken. Die Barren können Sie in unterschiedlicher Größe kaufen. Die Standardgröße, oder besser das Standardgewicht eines Barrens, liegt bei 12,44 kg. Allerdings können Sie kaum so viel Geld für den Kauf eines Barrens in dieser Größe aufwenden. Daher können Sie kleinere Barren in einer Größe ab 5 g kaufen.

Alternativ zu den Barren können Sie in Goldmünzen investieren. Die bekanntesten sind die Krügerrands. Die Rendite für eine Münze hängt nicht nur vom Goldpreis, sondern zusätzlich vom Sammlerwert ab. Entscheiden Sie sich für einen ETF, so erwerben Sie einen Anteil an einem Goldbarren. Dabei können Sie verschiedene Beträge anlegen.

Bild: panthermedia.net Simone Voigt