PC Sicherheit: So schützen Unternehmen ihre Daten

Sie betreiben ein Unternehmen, nutzen aktiv das Internet und setzen für verschiedenste Aufgaben PCs ein? Auf Ihren PCs sind hochsensible Daten über Ihr Unternehmen und über Ihre Mitarbeiter hinterlegt. Umso wichtiger ist es, dass keine firmeninternen Daten nach außen gelangen können. Sie müssen die Daten vor Ausspähung und vor Hackerangriffen schützen. Dies erscheint sicher auf den ersten Blick sehr kompliziert, denn Hacker nutzen die unterschiedlichsten Angriffspunkte. Dies gilt es zu vermeiden.

Die richtige Software

Schnell können Sie sich als Unternehmer mit den unterschiedlichsten Viren auf Ihrem PC infizieren. Nicht immer dienen diese Viren nur zur Ausspähung Ihrer Daten. Diese Viren können Ihren Datenbestand und zusätzlich Ihren PC zerstören. Aus diesem Grunde sollten Sie eine gute Antivirensoftware benutzen. Diese Antivirensoftware sollten Sie nicht einfach als Freeware herunterladen, denn für eine professionelle Antivirensoftware kommt es auf Qualität an. Norton Internet Security ist so eine Software. Sie schützt vor den verschiedensten Viren und Trojanern. Da sich die Viren schnell verändern können und immer neue Viren auf den Plan treten, kommt es darauf an, dass die Software ständig aktualisiert wird. Die Software schützt nicht nur vor Viren, sondern auch vor Hackerangriffen. Hervorzuheben ist, dass diese Software nützliche Hilfe bei der Erstellung einer Notfall-CD oder eines USB-Sticks leistet, denn so können Sie Ihre PCs selbst dann betreiben, wenn sie bereits stark infiziert sind.

Sind Sie gerade nicht vor Ort im Unternehmen und möchten Sie dennoch sicher sein, dass Ihre PCs und die darauf befindlichen Daten vor Hackern geschützt sind, so können Sie eine Fernwartungssoftware verwenden. Mit dieser Software können Sie sich unterwegs auf Ihrem PC anmelden, um Reparaturen und Wartungsarbeiten vorzunehmen. Allerdings sollten Sie dabei beachten, dass Hacker die Funktionsweise solcher Software längst erkannt haben und sie selbst verwenden, um Daten auszuspähen. Sie können so jedoch einen Überblick über Ihre E-Mails bekommen, denn viele Trojaner und Hackerangriffe sind als E-Mails getarnt.

Wie Sie Ihre Sicherheit erhöhen können

Nicht nur mit der richtigen Software können Sie Ihre Sicherheit erhöhen. Hacker können mittlerweile Passwörter geschickt ausspähen. Achten Sie darauf, dass Sie und Ihre Mitarbeiter keine Passwörter verwenden, die leicht zu erraten sind, beispielsweise Namen oder Geburtstage von Familienmitgliedern. Öffnen Sie grundsätzlich keine E-Mails, deren Absender Sie nicht kennen.

Bild: panthermedia.net Karsten Ehlers